Multi-Gyn LiquiGel

Multi-Gyn LiquiGel zur Vorbeugung und Behandlung vaginaler Trockenheit. 

  • Sofortige Linderung bei vaginaler Trockenheit 
  • Optimiert das Gewebe und beugt Irritationen vor 
  • Ergänzt und fördert die natürliche Befeuchtung 
  • Natürlicher, aktiver Schutz der Vaginalflora ​

Wie wirkt Multi-Gyn LiquiGel? 

Multi-Gyn LiquiGel hilft unmittelbar bei vaginaler Trockenheit. Es optimiert die Scheidenschleimhaut und fördert deren natürliche Befeuchtung. Multi-Gyn LiquiGel basiert auf dem patentierten 2QR-Komplex. Diese natürliche, pflanzliche Substanz besteht aus bio-aktiven Polysacchariden und hat die einzigartige Eigenschaft, schädliche Mikroorganismen sicher und wirksam zu neutralisieren. Damit ist Multi-Gyn LiquiGel zusätzlich in der Lage, den natürlichen Heilungsprozess bei Beschädigungen des Gewebes im Intimbereich zu unterstützen. Multi-Gyn LiquiGel fördert die natürliche Befeuchtung im Intimbereich. So wirkt das Gel akut und vorbeugend bei vaginaler Trockenheit. Multi-Gyn LiquiGel hilft dem Vaginalgewebe, sich gegen Austrocknung und Irritationen zu schützen, indem es das natürliche Gleichgewicht wiederherstellt und die Scheidenflora positiv beeinflusst. Dank einer wirksamen Selbstbefeuchtung der Scheidenschleimhaut kann diese ihre Elastizität und Funktion wiederherstellen. Multi-Gyn LiquiGel legt sich als Bio-Film über das Vaginalgewebe und sorgt so für eine langanhaltende Befeuchtung und eine gesunde Vaginalflora. Auch während des Geschlechtsverkehrs fördert und unterstützt Multi-Gyn LiquiGel die natürliche Befeuchtung. Eine regelmäßige Anwendung von Multi-Gyn LiquiGel reduziert Irritationen und fördert eine optimale Scheidengesundheit. Die Zusammensetzung ist natürlich, sicher und sanft, da sie nicht auf schädlichen Substanzen oder aggressiven Chemikalien beruht. Multi-Gyn LiquiGel hat daher keine unerwünschten Nebenwirkungen.



​Indikationen 

  • vaginale Trockenheit während und nach der Menopause 
  • vaginale Trockenheit durch hormonelle Veränderungen, Medikamente oder Stress
  • vaginale Trockenheit während des Geschlechtsverkehrs 
  • vaginale Atrophie, Irritationen und/oder Beschwerden 

Hinweise zur Anwendung 

Im Falle vaginaler Trockenheit wenden Sie Multi-Gyn LiquiGel in ausreichender Menge mindestens einmal am Tag an oder wann immer Sie Erleichterung wünschen.

  • Zur Vorbeugung vaginaler Trockenheit und Irritationen, die durch vaginale Trockenheit hervorgerufen werden, wenden Sie Multi-Gyn LiquiGel zweimal pro Tag in ausreichender Menge über einen Zeitraum von mindestens 5 Tagen an. 
  • Um die natürliche vaginale Befeuchtung anzuregen, wenden Sie Multi-Gyn LiquiGel täglich vor dem Schlafengehen an. Das Gel färbt die Unterwäsche nicht. Es ist sicher und sanft und verschafft Ihnen unmittelbare Erleichterung bei Trockenheit, Irritationen und Juckreiz. 

Bitte beachten! Multi-Gyn LiquiGel ist ein aktives Produkt, das den Intimbereich befeuchtet, optimiert und die natürliche Befeuchtung anregt. Die Bio-Aktivität des Gels kann ein wärmendes, kribbelndes Gefühl nach der Anwendung erzeugen. Dies ist ganz normal und vergeht nach wenigen Minuten. Multi-Gyn LiquiGel sollte nicht länger als 30 Tage in Folge angewandt werden, damit sich die Scheidenflora ohne weitere Anwendungen stabilisieren kann, Im Falle anhaltender oder sich verstärkender Beschwerden ziehen Sie bitte Ihren Arzt/Ihre Ärztin zu Rate.

​Zusammensetzung 

Multi-Gyn LiquiGel enthält zu über 25 % den natürlichen 2QR-Komplex. Weitere Inhaltsstoffe sind pflanzliches Glycerin, das natürliche Verdickungsmittel Xanthan und der natürliche Osmoseregulator Betain. Multi-Gyn LiquiGel enthält keine Konservierungsstoffe, Hormone, Silikone, Produkte tierischer Herkunft, aggressiven Chemikalien oder Parfüm. Es ist nicht fettig, hinterlässt keine Spuren und ist wasserlöslich. Es ist tampon- und kondomgeeignet. 

Aktive Inhaltsstoffe: 

Galactoarabinan Polyglucoronic Acid Crosspolymer*, Glycerin, Betaine, Xanthan Gum 

*2QR-Komplex: patentierte bio-aktive Polysaccharide. www.2QR.com 

Die Farbe des bio-aktiven Gels kann von farblos bis bräunlich variieren. Der Grund dafür findet sich beim wesentlichen Inhaltsstoff, dem 2QR-Wirkkomplex. Als reines Naturprodukt ist dieser den natürlichen Farbschwankungen unterworfen. Wirksamkeit und Sicherheit des Produkts werden davon jedoch nicht beeinflusst. 

Allergische Reaktionen auf die natürlichen Inhaltsstoffe von Multi-Gyn LiquiGel treten sehr selten auf. Wir empfehlen Ihnen bei Zweifeln eine geringe Menge auf die Innenseite Ihres Unterarms aufzutragen. Bildet sich eine juckende gerötete Stelle, raten wir Ihnen von der Anwendung von Multi-Gyn LiquiGel ab. 

Nebenwirkungen 

Es sind keine Nebenwirkungen von Multi-Gyn LiquiGel bekannt. Es ist sicher und natürlich. Multi-Gyn LiquiGel ist kein Verhütungsmittel und enthält keine Spermizide. Ein Einfluss auf die Aktivität von Spermien wurde nicht untersucht. 

Wechselwirkungen mit Arzneimitteln 

Multi-Gyn LiquiGel weist keine Wechselwirkungen mit Arzneimitteln auf.

​Schwangerschaft und Stillzeit 

Es sind keine bekannten Gegenanzeigen für die Verwendung von Multi-Gyn LiquiGel während der Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. 

Lagerung 

Multi-Gyn LiquiGel sollte bei Temperaturen zwischen 10 °C und 25 °C (Zimmertemperatur) gelagert werden. 

Anwendung: 

Bei Störungen im äußeren lntimbereich (Vulva) können Sie Multi-Gyn LiquiGel mit dem Finger (zuvor Hände waschen).

  1. Nehmen Sie die Kappe von der Tube ab. Mit der Oberseite der Kappe können Sie die Versiegelung der Tube vor der Verwendung durchstechen.
  2. Nehmen Sie die Tube in eine Hand und halten Sie den Zeigefinger der anderen Hand in die Nähe der Tube, wie auf der Abbildung gezeigt ist. Drücken Sie leicht auf die Tube. Drücken Sie so lange, bis Sie eine größere Menge auf dem Finger haben (siehe Abbildungen)
  3. Nehmen Sie mindestens eine Fingerspitze voll (2ml).
  4. Tragen Sie das Gel auf den äußeren lntimbereich auf.

​Für die innere Anwendung kann der spezielle Applikator verwendet werden, den Sie in der Verpackung finden und der auf die Tube aufgeschraubt werden kann. Mit dem Applikator können Sie das Gel in die Vagina einführen, wo es über längere Zeit wirken kann. Nach der Verwendung können Sie den Applikator auf der Tube lassen, mit warmem Wasser abwaschen und danach mit der Kappe verschließen. Waschen Sie sich die Hände.

  1. Nehmen Sie die Kappe von Tube ab. Mit der Oberseite der Kappe können Sie die Versiegelung der Tube vor der Verwendung durchstechen.
  2. ​Schrauben Sie den Applikator, der sich in der Verpackung befindet, auf die Tube.
  3. Nehmen Sie die kleine Kappe vom Applikator ab.
  4. Nehmen Sie die Tube in eine Hand und drücken Sie leicht, bis das Gel vorne aus dem Applikator austritt. Wenn das Gel vorne austritt, wissen Sie, dass der Applikator mit Gel gefüllt und einsatzbereit ist. Probieren Sie aus, wie viel Gel austritt, wenn Sie leicht drücken; Sie brauchen mindestens eine Fingerspitze voll Gel (2 ml).
  5. Führen Sie den auf die Tube geschraubten Applikator in die Scheide ein, wie in der Abbildung gezeigt ist. Die Vagina ist 7-8 cm lang, was der Länge des Zeigefingers entspricht. Der Applikator ist ungefähr so lang wie der Zeigefinger und kann den Muttermund nicht verletzten.
  6. Drücken Sie leicht auf die Tube. Sie brauchen mindestens eine Fingerspitze voll Gel. Es gibt jedoch keine Mengenbegrenzung und es besteht keinerlei Gefahr, wenn Sie mehr einführen.
  7. Nach der Verwendung können Sie den Applikator auf der Tube lassen und mit warmem Wasser abwaschen.
  8. Verschließen Sie den Applikator mit der kleinen Kappe. 

​Hintergrundinformationen 

Vaginale Trockenheit und vaginale Beschwerden treten häufig auf Vaginale Trockenheit und vaginale Beschwerden betreffen über die Hälfte aller Frauen in allen Altersgruppen und Lebensabschnitten. Vaginale Trockenheit ist aufgrund der Hormonumstellung, besonders während und nach der Menopause, ein ganz natürliches Problem. Normalerweise ist die Vaginalwand stets mit einer dünnen Schicht aus klarer Flüssigkeit bedeckt und dadurch befeuchtet. Während der Menopause verringert das Absinken des Östrogen-Spiegels die natürliche Befeuchtung. Auch wird das Vaginalgewebe dünner und weniger elastisch. Vaginale Trockenheit ist indessen ebenfalls das zweithäufigste Intimproblem aller sexuell aktiven Frauen. Viele Frauen bemerken das Problem dann, wenn der Geschlechtsverkehr unangenehm oder sogar schmerzhaft verläuft. Dies kann neben Unzufriedenheit auch zu Selbstzweifeln führen, ganz normale Tagesaktivitäten beeinflussen und ein allgemeines Unwohlsein hervorrufen. 

Die Ursache vaginaler Trockenheit 

Die Hauptursache für vaginale Trockenheit ist ein Nachlassen der natürlichen Feuchtigkeitsproduktion aufgrund hormoneller Veränderungen wie z.B. in der zweiten Hälfte des Menstrua- tionszyklus oder während der Menopause. Es gibt aber viele weitere Ursachen, die vaginale Trockenheit hervorrufen oder verstärken können. So z.B. die Anwendung hormoneller Verhütungsmittel, bestimmter Medikamente, Seife, Tampons. Auch Stress, Müdigkeit, Schwangerschaft und Geburt sowie Geschlechtsverkehr ohne hinreichende Eigenbefeuchtung der Scheide oder eine Befeuchtung mit einem geeigneten Produkt wie LiquiGel können Ursachen für vaginale Trockenheit sein.